Willkommen

   auf der Internetseite der Feuerwehr Taucha/Merkwitz

 

 Hier wollen wir den Besuchern unserer Internetseite unsere Einsatzkräfte und -mittel zeigen, mit welchen wir den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt und den umliegenden Gemeinden helfen.

 Aber nicht nur das werden Sie bei uns finden. Auch unsere Jugendfeuerwehr sowie die Frauenabteilung und die Alters- und Ehrenabteilung möchten wir Ihn vorstellen.

 

 Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken.

 


 

 

Leider haben wir am Samstag den 06 Juli eine traurige Nachricht erhalten.


Unser langjähriger Kamerad, Gerald Busch, ist im Alter von nur 53 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben.
1982 ist Gerald in die Feuerwehr eingetreten und war seit diesem Tag immer für seine Kameradinnen und Kameraden da. Selbst als er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Einsatzabteilung mitwirken konnte, war er immer zur Stelle wenn es um die Unterstützung im Hintergrund ging.
Auch zu Einsätzen ist er noch gekommen um Speißen und Getränke für die Einsatzkräfte zuzubereiten.
Egal ob Ausbildungsdienst oder Wochenendschulung, auch hier war er immer zur Stelle um uns zu helfen.

Seinen Freunden und Verwandten gilt unser tiefes Mitgefühl.
Wir werden Gerald nie vergessen.

  

 


 

Kameraden probten realitätsnah im Brandcontainer

 

An diesem Sonntag ging es für die Kameraden nach Borsdorf . Vor Ort war ein Brandcontainer für die Ausbildung durch die Fa. Atemschutz Röser bereitgestellt. Die Schwerpunkte der Heißausbildung lagen vorwiegend in der richtigen Türöffnungsprozedur, dem Schlauchmanagement, dem Absuchen von Räumen, der Personenrettung, der Wärmegewöhnung und dem richtigen Einsatz von Löschmitteln.

 

>>ZUM VIDEO HIER KLICKEN<<

 

 



 


 

 

 

Letzte Einsätze

Ölspur auf Straße

Einsatzfoto Ölspur auf Straße Merkwitz
weiterlesen

Brand Klein

Einsatzfoto Brand Klein Taucha: Cradefeld
weiterlesen

Hilflose Person hinter verschlossener Wohnungstür

Einsatzfoto Hilflose Person hinter verschlossener Wohnungstür Taucha: Theodor-Körner-Straße
weiterlesen