Zur Geschichte der Feuerwehr Taucha

 

 Am 1. Juni 1871 wurde die FFW Taucha offiziell von Oskar Breitenborn gegründet. Vorgänger der Wehr war die Rettungsschar des Tauchaer Turnvereins, die seit dem 15. März 1865 bestand. In den ersten Jahrzehnten nach der Gründung waren Organisation und fachtechnische Ausbildung Schwerpunkt der Tätigkeit, um auch den ernstesten Anforderungen in feuerlöschtechnischer Hinsicht gerecht zu werden. Durch die 1903 erfolgte Inbetriebnahme der städtischen Wasserleitung und das damit verbundene Hydranten netz verbesserten sich die technischen Möglichkeiten der Brandbekämpfung grundlegend. 1905 wurde das z.Z. noch bestehende Depot eröffnet. Bis zum II. Weltkrieg wuchsen kontinuierlich durch die zunehmende Modernisierung der Wehr und die Einführung der Feuermeldesystems ihre Einsatzbereitschaft und Effektivität. Während des Krieges war die Wehr als Feuerlöschpolizei in das System eingebunden. 1945 sorgten 10 ältere Kameraden unter der Bezeichnung TAUCHA FIRE DEPARTMENT mit einfachster Ausrüstung für einen Neubeginn. Durch enorme Anstrengungen der Mitglieder und der den Einsatz moderner Technik erreichte die Wehr ihre heutige Leistungsstärke.

 

                                                         Wer war Oskar Breitenborn

                                          

                                                                                  

  - geb. 2.12.1843 -in Taucha- gest. 2.05.1915

  

                Mitglied der Feuerwehr Leipzig seit 1863 (Ausbildung)

 

-01.06.1871 Gründer der Freiwilligen Feuerwehr in Taucha mit einer Handvoll Gleichgesinnter auf sein Betreiben hin. Dieser Schritt war notwendig geworden weil die technische Ausrüstung des Feuerlöschwesens immer weiter voranschritt

 

 -1871 - 1907 erster Hauptmann der Freiwilligen Feuerwehr Taucha

 

 -1893 - 1914 Branddirektor der Stadt Taucha

 

 -1901 - 1912 Vorsitzender des Leipziger - Feuerwehrverbandes

 

-02. Dezember 1907 Ehrenhauptmann der Feuerwehr Taucha

 

 - 25.10.1888 Auszeichnung im Auftrag des sächsischen Königs mit dem

 Goldenen Ehrenzeichen der Feuerwehr

 

 - 05.08.1903 Auszeichnung im Auftrag des Königs Georg von Sachsen für 40 Jahre treue Dienste und hervorragende Verdienste um das Feuerlöschwesen mit dem Albrechtsorden

 

Please publish modules in offcanvas position.