r die Sicherheit der Bürger/innen und Gäste

 

Auch in diesem Jahr waren wir zu unserem Stadtfest präsent.  Unsere Kameradinnen und Kameraden machten eine Wochenendbereitschaft, um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger sowie der Festbesucher an allen drei Tagen zu gewährleisten. 9 Einsatzkräfte aus Taucha und Merkwitz trafen sich Freitag und Samstag ab 19 Uhr im Gerätehaus und verbrachten die halbe Nacht bis 2 Uhr zusammen, um im Ernstfall schnell eingreifen zu können. Sonntag kamen die Mitglieder der Feuerwehren Taucha und Merkwitz bereits am Vormittag zum Gerätehaus, um die Einsatzbereitschaft und die Teilnahme am Festumzug abzusichern.

Um den Abend so gut wie möglich zu verbringen, kochten sie sich gemeinsam ein Abendessen. Ab und zu drehten sie aber auch eine Runde durch Taucha, um sich ein Bild der Lage zu verschaffen oder sie  zeigten  Präsenz auf der Festwiese und sicherten  Samstag das Feuerwerk und den Lampionumzug ab.

Am Sonntag mussten alle Einsatzkräfte von Taucha und Merkwitz, die Frauenabteilung, die Alters- und Ehrenabteilung sowie die Jugendfeuerwehr noch einmal ihren Mann / ihre Frau stehen, um unsere Wehr beim großen Festumzug des "Tauchschen" zu vertreten. In diesem Jahr führten wir den Umzug erstmals an und hatten so die Möglichkeit, viel Technik zu präsentieren - im Notfall hätten wir mit den Fahrzeugen direkt vom Festumzug ausrücken können. Für die Zuschauer des Umzuges gab es somit mehr Interessantes von uns zu sehen und die Frauenabteilung verteilte fleißig Bonbons unter den Kindern.

Nach dem Festumzug trafen sich die Kameradinnen und Kameraden noch einmal am Gerätehaus, um das anstrengende Wochenende ausklingen zu lassen. Die Frauenabteilung hatte aus diesem Anlass wieder leckeren Kuchen gebacken. (Vielen Dank dafür! Der Kuchen schmeckt jedes Jahr auf´s Neue. Die Frauen scheuen keine Mühe und stellen sich wie selbstverständlich stundenlang in die Küche.) Wer etwas Herzhaftes essen wollte, hatte die Möglichkeit, sich vom Grill zu bedienen.

Nach einer kleinen Stärkung fanden sich die Kameradinnen und Kameraden noch zu einem Gruppenfoto zusammen. Leider ist es immer schwierig, alle Mitglieder aus den Abteilungen zusammenzubekommen. Aus diesem Grund ist nicht immer Jeder auf den Bildern zu sehen. Trotzdem sind wir froh, wieder ein aktuelles Foto "geschossen" zu haben und bedanken uns noch einmal für die große Unterstützung bei den Vorbereitungen zum Stadtfest.

Besonderen Dank auch an die Kameradinnen und Kameraden, die mit ihrem Bereitschaftsdienst die Sicherheit des Stadtfestes gewährleistet haben.

 

Please publish modules in offcanvas position.