Wir sind die Jugendfeuerwehr von Taucha und Merkwitz!

Die Jugendfeuerwehr ist ein wichtiger Punkt bei einer Freiwilligen Feuerwehr, dieser muss gut durchdacht sein. Dies können wir mit einem guten Gewissen von unseren Ausbildern André Pauli und Jenny Kolbig behaupten, Wenn man sieht wie viele Mitglieder in der Jugendfeuerwehr sind. In Merkwitz sind es 8 Mädchen und jungen und in Taucha sind es 22. Dies sind zahlen die wir gerne in solch einer Abteilung lesen und uns nicht verstecken müssen. Es gehört aber auch viel Fingerspitzengefühl diese große Gruppe immer bei Laune zu halten aber auch ein wenig zu fordern. Viele Dienste werden aber auch mit der Jugendfeuerwehr von Jesewitz durchgeführt, man lernt sich kennen und es werden Übungen zusammen durchgeführt.

  

 Sie haben noch fragen???

 

Ab wann darf man in die Jugendfeuerwehr?

Jeder Jugendliche der Interesse hat und im Alter von 10 bis 15 Jahren ist kann in die Jugendfeuerwehr eintreten.  

Gibt es einen Monatsbeitrag???

Nein! Die Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr ist in der Regel kostenfrei. Ausschließlich für Ausflüge und Veranstaltungen müssen eventuell kleine Anteile bezahlt werden.

 Wann trifft sich die Jugendfeuerwehr immer???

Du hast Lust und willst einfach mal dabei sein und mitmachen oder reinschnüffeln??? Dann komm einfach rum und schau es dir an. Wir treffen uns jeden 2 Samstag im Monat von 09:30 Uhr bis 12:00 Uhr. Die Jugendlichen haben dann 3 mal Zeit sich den Dienst in der Jugendfeuerwehr anzuschauen.
Nach diesen 3 Mal können sie sich entscheiden, ob sie mitmachen wollen oder nicht.
Wenn ja wird den Eltern ein Mitgliedsantrag mitgegeben.

 

Wozu dient die Jugendfeuerwehr???

Die Jugendfeuerwehr soll interessierte Jugendliche auf den aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr vorbereiten.
Außerdem ist sie eine pädagogisch sehr wertvolle Gemeinschaft Jugendlicher. Zudem nimmt die Jugendfeuerwehr wichtige Aufgaben im Bereich der allgemeinen Jugendarbeit wahr.

 

Was wird in der Jugendfeuerwehr gemacht???

In der Jugendfeuerwehr werden die Jugendlichen theoretisch und praktisch mit Geräten und Regeln vertraut gemacht.
Sie üben unter Aufsicht der Ausbilder für den aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr, Fahrzeugen und Gerätekunde. Wofür sind welche Geräte und wie bedient man diese und gewisses Grundwissen zur Feuerwehr.
Wenn die Kinder einen bestimmten Zeitpunkt erreicht haben, können diese eine Prüfung ablegen, um die Jugendflamme zu erwerben. Die Jugendflamme ist eine Auszeichnung für die erworbenen Fähigkeiten. Diese gibt es in zwei Stufen. Aber auch Spiel und Spass gehört dazu. Neben Feuerwehrtechnik wird in der Jugendfeuerwehr auch viel für die Gemeinschaft getan. Zeltlager auf Gemeinde, Kreis und sogar Landesebene werden durchgeführt.
Des Weiteren gibt es Ausflüge wie zum Baden oder einfach mal ein Spiele Tag in der Feuerwache.

 

Was kommt nach der Jugendfeuerwehr???

Ab dem 16 Geburtstag dürfen die Mitglieder der Jugendfeuerwehr in Einsatzabteilung wechseln, wo viele neue Aufgaben und Anforderung, sowie Ausbildungen auf sie drauf zu kommen.